aktionsraum 2 – aufgabe

Wir erfassen unseren Umraum durch das Abtasten mit allen Sinnen in einem aktiven Bewegungsablauf. Dies sind zeitgleich mehrere Bewegungen, die Bewegungen unserer Augen und die unseres Körpers im Raum.
In der subjektiven Betrachtung kann unser Auge (statisch an einem Ort auf einem Stativ fixiert) den uns umgebenden Raum als eine Summe sich bewegender Elemente interpretieren.
Durch unsere Aktionen bewegen wir den Raum. Objektiv kann unser Bewegungsraum auch von aussen erfasst werden.

Dies wollen wir maßstabsgerecht erforschen, mit einer Sequenz von Einzelschnitten als Abfolge aus dem ausgewählten aktionsraum 1.
Auf einer 3 m langen Linie, unterteilt in 5 gleichlange Abschnitte, sind 6 dynamische Positionen aus Eurer ausgewählten Aktionsstudie des Sportlers einzunehmen. Rekonstruiert das charakteristische Bewegungsprofils Eures Akteurs.

Ausgabe: Mi 2.11.2011
Konsultationen: 09. und 10.11.2011
Präsentation: Mi. 16.11.2011 ab 14:00 Uhr
Leistung: Präsentationmodell mit 16 Rahmenfiguren aus Draht

11WiSe-Entw-1-A2_2-aktionsraum-Sequenzen

Werbeanzeigen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.